Schönaugürtel 20, Graz

Geladener Wettbewerb, November 2017

Ein neues Stadthaus

Das zu beplanende Quartier bildet den östlichen Teil des Geviert zwischen Schönaugürtel, Neuholdaugasse, der
südlichen Bahntrasse und der neuen Stichstraße in Verlängerung der Pestalozzistraße. Der Ort ist vor allem
geprägt durch sein städtisches Umfeld. Straße. Lärm. Gewerbeflächen. Auf den ersten Blick ein nicht gerade
einladender Platz zum Wohnen.
Ungeachtet dieser schwierigen Ausgangslage bietet sich für die Planer eine großartige Chance an diesem stark
frequentierten Ort der Stadt ein zukunftsweisendes und anspruchsvolles neues Stadthaus zu entwickeln.

Schaubild

Urban. Städtebau und Erschließung

Der städtebaulichen Idee der Blockrandbebauung und den Baufluchten folgend resultiert ein 3-schenkeliges
Gebäudeensemble. Der Innenhof wird bestmöglich von Bebauung freigehalten und wird zum sozialen Mittelpunkt
der Wohnbebauung.
Die Erdgeschoßzone ist als massiver Sichtbetonsockel ausgebildet. Entlang des Schönaugürtels und der
Stichstraße sind hier die Gewerbeflächen intergiert. Im Besonderen die an der Stichstraße vorgeschlagene
gewerbliche Nutzung – wie zb. Bäckerei od. Café – mit Ihren zugeordneten Vorgärten (Sitzterrasse) sollen den
urbanen Raum für die Anrainer aktivieren.
Die Zugänge zu den Wohnungen erfolgen ausschließlich von der Stichstraße und werden getrennt
(studentisches und allgemeines Wohnen) geführt. In diesen Bereichen wird die Sockelzone aufgebrochen und
schafft zugleich angemessen große überdachte Eingangszonen. Daran angegliedert sind die diversen
Nebenräume (Fahrrad, Kiwa, Müll).

Lageplan

Offen. Funktion und Organisation

Die 3 Gebäudeteile antworten jeweils mit einer einfachen Grundstruktur und Typologie auf seine spezifische
Position im Block. Die Gangerschließung, die im Norden und Süden auf den Hof gerichtet ist, ermöglicht eine
einfache Zirkulation und bietet eine Balkonstruktur, die von der Gemeinschaft der Bewohner angeeignet werden
kann.
Im östlichen, 2-hüftigen Gebäudeteil wird die Mittelgangzone durch eingeschnittene Atrien (Lufträume) belichtet
und belüftet. Die vertikale Verteilung erfolgt über die Fluchttreppenhäuser mit Lift in den Kreuzungspunkten.
Das Allgemeine Wohnen wird im Süden bzw. in den unteren Geschoßen (1-3) des östlichen Teils situiert, während
die studentischen Wohneinheiten im Norden bzw. in den oberen Geschoßen (4+5) untergebracht werden.
Im zurückspringenden Dachgeschoß entsteht für die Studenten eine äußerst attraktive befestigte und teils überdachte
Dachterrasse. Über eine Freitreppe gelangt man von diesem Bereich auch auf den intensiv begrünten
Dachgarten, der sämtlichen Bewohnern zur Verfügung steht.

Schnitt Osttrakt | Hofansicht Süd

Robust. Architektur und Konstruktion

Die Gebäudestruktur baut auf einem einheitlichen Raster auf. Als Konstruktion wird eine Stahlbetonskelettstruktur
mit aussteifenden Scheiben vorgeschlagen. Innerhalb dieses flexiblen „Regals“ kann die Mischung der Wohnungen
mit geringem Aufwand angepasst werden. So wird dafür Sorge getragen auch langfristig zukünftigen
Entwicklungen bzw. Veränderungen nicht entgegenzustehen.
Durch das Zusammenspiel der gewählten Materialien und Strukturen entsteht ein urbanes und nach außen
robustes Stadthaus, welches sich im Stadtraum zu behaupten vermag. Nach innen zum Hof wirkt die Struktur
durch die vorgestellte Laubengangkonstruktion offen und belebt.

Grundriss 1. - 3. Obergeschoss

Auslober: Platinum Beteiligungs GmbH

Gesamtnutzfläche: 8000m²
68 Wohneinheiten
51 studentische Wohnungen
90 Tiefgaragenstellplätze

Mitarbeit: Peter Harrich, Nora Hoti
Visualisierung: Martin Mathy

Kindergarten Veitsch

Wettbewerb

Volksschule Neuhart

Wettbewerb, 3.Preis

Wohnhaus

Steinreib

Smart City Graz

Wettbewerb, Ankauf

Schönaugürtel 20, Graz

Wettbewerb

Schule Leutschach

Wettbewerb, 2.Preis

Baernbach Zentrum

Wettbewerb, 1.Preis

Schule Keimgasse

Wettbewerb, 3. Preis

Starhemberggasse

Wettbewerb, 3.Preis

VS Peter Rosegger

Graz

Gerambrose 2016

Preisträger

Q7 Reininghaus

Wettbewerb, Ankauf

Schule Nestelbach

Wettbewerb

Dachausbau

Schillerstrasse

Wohnbau

Badstraße Ligist

Wohnhaus

Stiftingtal

Smart City Graz

Wettbewerb, 1.Ankauf

Wohnbau

Krieglach

Pflegeheim Pradl

Wettbewerb, Ankauf

Umbau Schönaugasse 7

Graz

Bioimpulszentrum Graz

Wettbewerb 1.Preis

Leuzenhofgasse, Graz

Wohnbebauung

Timber in Town

Graz

Wohnbau Feldkirchen

Wettbewerb, 1.Ankauf

Kinderkrippe

Feldkirchen

Medienzentrum Wien

Wettbewerb, Ankauf

Schulzentrum Riezlern

Wettbewerb, Ankauf

Wohnbebauung

Sternäckerweg, Graz

Kinderkrippe

Schönbrunngasse, Graz

Kindergarten/Hort

Strass i. d. Steiermark

Bad Eggenberg Neu

Wettbewerb

Rüsthaus

Leutschach

Landwirtschaftliche Fachschule Winklhof

Neubau Uniklinik f. ZMK

Graz

Wohnbebauung

Kalsdorf

Casa A

Wohnhaus, Graz

Schulzentrum Lenzing

Wettbewerb

ACG Ärzte Center

Graz

Gemeindeamt

Pirka

Kindergarten

Mariengasse, Graz

Bundesamtsgebäude

Körösistrasse, Graz

Kunsthaus Graz

Wettbewerb

Schule

Trofaiach

Volksschule

Pirka

Mehrfamilienwohnhaus

Zams

Radsport Kotnik

Graz

Um- und Zubau Uni Graz

Halbärthgasse 8

Wohnhaus

Hengsberg

Wohnhaus

Am Steinberg bei Graz

Schwimmbad

Strallegg

Wohnbau

Hauslabgasse, Graz

Rüsthaus

Friedberg

DM-Passage

Plüddemanngasse, Graz

Wohnhaus

Ägydigasse, Graz

Volksschule

Stralleg

Wohnhaus

Über Graz

Rotes Kreuz

Deutschlandsberg